Vögel – Bayerisches Schmalzgebäck aus Hefeteig

Vögel –Schmalzgebackener Hefeteig

Vögel – in Schmalz ausgebackene Hefeteig-Bällchen sind eine bayerische Spezialität aus meiner Kindheit. SAMSUNG CSC Woher der Name „Vögel“ tatsächlich kommt, konnte ich nicht herausbekommen, aber vielleicht kommt er von der Form, die entfernt an kleine Vögel erinnert.
Meine Mutter macht sie auch heute noch gelegentlich, diese Teigkugeln, die im schwimmenden Butterschmalz ausgebacken werden. Der Teig der Vögle ist ein ähnlicher Hefe-Teig wie der von den Kiachln. Sie gehen aber viel schneller, weil man den Teig nicht aufwendig ‚ausziehen‘ muss, sondern man sticht einfach mit einem Löffel etwas von dem Hefeteig ab und lässt ihn in das heiße Schmalz gleiten. Daraus entstehen dann kugelförmige Gebilde zum Teil mit ‚Zapfen‘ und kleinen ‚Hörnchen‘, die manchmal wie kleine runde Vögel ausschauen.

Das Rezept für die Vögle findet Ihr unter My Cookery Log® – einfach smart kochen

Hasenöhrl

Hasenöhrl

Kiachl

Kiachl

Vögel

Vögel

mcl_logo